Kronen-Chakra

Über das Kronen-Chakra kommunizieren wir außerhalb von Raum und Zeit mit höheren Bewusstseinsebenen.

Lotus-Öl (eine Komponente des Kronenchakra-Öls) wurde im alten Ägypten von Königen, von Priestern und Priesterinnen im Tempeldienst genutzt, um auf hohe spirituelle Ebenen geführt zu werden und um universelle Energien und Schwingungen aufzunehmen. Das Ziel war, die eigene schöpferische Kreativität in der irdischen Welt zu verwirklichen sowie ein Dasein auf anderen Bewusstseinsebenen und in anderen Welten zu beeinflussen und zu gestalten.

Auch in unserer Zeit dient das heilige Öl zur Reinigung und Belebung des Kronenchakras und um zu lernen, außerhalb der materialistischen Welt Klarheit zu gewinnen und auf höheren geistigen Ebenen zu kommunizieren.

Die Kraft des -Öles beeinflusst alle anderen Chakren in positiver Weise, sie entfaltet sich besonders in der Meditation und Unterstützt unsere Bewusstseinserweiterung.

Die Lotusblume wächst in Ägypten und in China, doch der chinesische Lotus ist geruchlos, im Gegensatz zu dem weißen, duftenden "Sonnen-Lotus", der nur in Ägypten gedeiht.

Sahasrara-Chakra (Sahasrara = tausendfältig, tausendfach)

Zuordnung

Spiritualität, Gotterkenntnis / Gottvertrauen (Ishvarapranidhana), Erleuchtung, Religiosität, Vollendung

Physisch

Mittelhirn, Zirbeldrüse (Epiphyse) (Schlaf-Wach-Rhythmus), ist nicht einzelnen Organen zugeordnet sondern hat eine schützende Wirkung auf den gesamten Organismus. In der Zirbeldrüse kommt das endogene Psychedelikum N,N-Dimethyltryptamin in den höchsten Konzentrationen im Körper vor

Energiefluss im Sakralchakra störungsfrei

Spirituelles Verständnis, Selbstverwirklichung, tieferer innerer Frieden, und (vorausgesetzt, auch alle anderen Chakras sind voll entwickelt und frei von Störungen) Erleuchtung, Vollendung

Energiefluss unterbrochen durch Störungen und Blockaden

Verhaftung in der materiellen Welt, ein Gefühl von Mangel, Leere und Unzufriedenheit, Weltschmerz, Dumpfheit, geistige Erschöpfung, Verneinung der Schöpferkraft, Immunschwäche, Nervenleiden, Lähmungserscheinungen, Multiple Sklerose, Krebserkrankungen, Ein- und Durchschlafstörungen

Anwendung der heiligen Öle

Ätherisches Öl regt das Kronenchakra gezielt an. Wir empfehlen Ihnen das Kronenchakraöl aus unserer Serie "Die 7 Chakrenöle".

  • Tragen Sie dazu einige Tropfen des Öls auf den höchsten Punkt des Kopfes, den Scheitelpunkt in der entsprechenden Drehrichtung des Chakras auf. (siehe Abbildung)
  • Träufeln Sie einige Tropfen des Öls in eine Duftlampe und lassen Sie es sich in Ihren Wohn- oder Arbeitsräumen verteilen. Falls Sie unterwegs sind, geben Sie einige Tropfen in ein Taschentuch und riechen Sie daran.
  • Die heiligen Öle eignen sich auch hervorragend für Bäder. Um das Kronenchakra zu harmonisieren und zu öffnen, eignet sich ein warmes Vollbad besonders gut. Für ein Vollbad geben Sie einige Tropfen erst kurz vor dem Baden ins Badewasser. Geniessen Sie zweimal in der Woche ein anregendes und heilendes Bad.
  • Sie können die Energien Ihres Kronenchakras auch durch eine Chakra-Duftmassage ausgleichen. Verteilen Sie einige Tropfen auf Ihren Fingerspitzen und massieren Sie den Bereich in der Mitte des Scheitelpunktes in sanften Bewegungen, bis das Öl ganz in die Kopfhaut eingezogen ist. Da dieser Bereich sehr sensibel ist, sollten Sie mit der Dosierung besonders achtsam umgehen.
  • Für eine kurze Kronenchakrameditation (2.06 min) klicken Sie bitte auf den Videoclip (Java Script, bzw. ActiveX-Steuerelemente muss auf Ihrem Browser aktiviert sein)

Ausgleich im Alltag

Berggipfel ersteigen, weite Ausblicke/weiter Horizont, weiße und violette Kleidung, Tücher, Gegenstände, Blumen

Im Yoga

Umkehrhaltungen, vor allem aber Stilleübungen, Meditationen Übungen zur Wahrnehmung und Energetisierung der Aura
Mantra: OM

Hinweis:

Sandelholz (eine Komponente der 7 Öle) ist in seiner Konsistenz sehr dickflüssig bis weisslich in der Farbe. Bei den Temperaturen in Ägypten kommt dies nicht zum Tragen, wohl aber in kühleren Breitengraden. Das Sandelholz bildet dann bei kühleren Temperaturen manchmal kleine Klümpchen. Es genügt hier, die Flasche handwarm zu machen und gut aufzuschütteln, denn bei Körpertemperatur verflüssigt es sich schnell wieder. Diese Eigenschaft von Sandelholz ist ein Hinweis für beste Qualität! Auf dem Weltmarkt wird Sandelholz nicht frei verkauft, sondern versteigert, da es weit mehr Nachfrage für gute Qualität von Sandelholz gibt, als angeboten wird. Daher wird sehr häufig Amyris als Ersatz für echtes, reines Sandelholz angeboten, meist aber nicht ausdrücklich deklariert und der Käufer wird nicht informiert. Er denkt, er kauft Sandelholz, in Wirklichkeit erwirbt er das weitaus günstigere und in Qualität für therapeutische Anwendungen nicht geeignete Ersatzprodukt.


(Textquellen www.wikipedia.org/ Kalashatra Govinda - Chakras - Suedwestverlag)