Solarplexus-Chakra

Das Solarplexus-Chakra wird auch als "Sonnengeflecht" oder als "Goldenes Chakra" bezeichnet, in dem unser individuelles Empfinden für das ICH angesiedelt ist.

Jasmin (eine Komponente des Solarplexuschakra-Öls) mit seinem frischen, erotisierenden Duft schenkt uns die Leichtigkeit, unsere Individualität und unser ICH-Empfinden mit dem spirituellen ICH-BIN-Bewusstsein zu verbinden. Es wirkt befreiend bei Missgestimmtheit und depressiven Erscheinungen, es bringt uns auch in Einklang mit den höheren Chakren (Kehl-, Stirn- und Kronenchakra).

Was viele Menschen nicht wissen ist, dass Jasmin-Öl die wichtigste Essenz ist, geerdet zu sein und einen Ausgleich zu schaffen zwischen menschlicher Schwäche und hoher Sensibilität, Einfühlungsvermögen und sensitivem Bewusstsein. Es unterstützt uns, Sexualität und Spiritualität miteinander zu verbinden, die unterschiedlichen Kräfte von Yin und Yang zu verstehen und in Harmonie zu bringen.

Wer sein Alltagsbewusstsein durchbricht und seine Schwingungen erhöht, braucht Schutz sowie ein starkes ICH-Empfinden, um durchlässig zu werden für intuitive und kosmische Zusammenhänge.

Das heilige Öl für den Solarplexusbereich wirkt klärend und reinigend bei Verletzungen der feinen Chakra-Membranen des Solarplexus und dient zum Schutz vor - hauptsächlich über den Solarplexus eindringenden - negativen Einflüssen von allen Ebenen.

Manipura-Chakra (Manipura = leuchtender Juwel)

Zuordnung

Willenskraft, Selbstvertrauen, Persönlichkeit, Entwicklung des Ego, Selbstkontrolle, Gefühle, Sensibilität, Macht, Durchsetzungskraft

Physisch

Magen, Dünndarm, Leber, Milz, Gallenblase, Verdauungsprozess, vegetatives Nervensystem, Bauchspeicheldrüse

Energiefluss im Sakralchakra störungsfrei

Hohes Maß an Energie und Lebendigkeit, Selbstbewusstsein, Ziele werden verwirklicht, Tatkraft, starke Persönlichkeit, Macht im positiven Sinne einhergehend mit Sensibilität und Mitgefühl, intuitive Entscheidungen (aus dem Bauch heraus), Gefühle können akzeptiert und gelebt werden, gute Nerven, guter Schlaf

Energiefluss unterbrochen durch Störungen und Blockaden

Wenig Lebensenergie, Gefühlskälte, Gleichgültigkeit, Unsicherheit, mangelndes Selbstbewusstsein, Machtbesessenheit, übertriebener Ehrgeiz und Leistungsdenken, Rücksichtslosigkeit, Wutanfälle, Essstörungen, Schlafstörungen, Ziele nicht erreichen, keine Durchsetzungskraft, blockierte Gefühle, Magenerkrankungen, Sodbrennen, Erkrankungen von Leber, Milz + Gallenblase, Gelbsucht, Verdauungsstörungen, Schmerzen in der Lendenwirbelsäule, Nervenerkrankungen, Diabetes, Übergewicht

Aromatherapie mit den heiligen Öle

Ätherisches Öl regt das Solarplexuschakra gezielt an. Wir empfehlen Ihnen das Solarplexuschakraöl aus unserer Serie "Die 7 Chakrenöle".

  • Tragen Sie dazu einige Tropfen des Öls im Bereich des Magens in der entsprechenden Drehrichtung des Chakras auf. (siehe Abbildung)
  • Geben Sie einige Tropfen des Öls in eine Duftlampe und lassen Sie es in Ihren Wohn- oder Arbeitsräumen verdampfen.
  • Die heiligen Öle eignen sich auch hervorragend für Bäder. Um den Energiefluss im Nabelchakra auszugleichen, eignet sich ein warmes Vollbad besonders gut. Für ein Vollbad geben Sie einige Tropfen erst kurz vor dem Baden ins Badewasser. Geniessen Sie zweimal in der Woche ein anregendes und heilendes Bad.
  • Sie können die Energien Ihres Solarplexuschakras auch durch eine Chakra-Duftmassage ausgleichen. Verteilen Sie einige Tropfen in Ihren Handflächen und massieren Sie den Bereich oberhalb des Bauchnabels, also die Magengegend, mit sanften Bewegungen, bis das Öl ganz in die Haut eingezogen ist.
  • Für eine kurze Solarplexuschakrameditation (2.06 min) klicken Sie bitte auf den Videoclip (Java Script, bzw. ActiveX-Steuerelemente muss auf Ihrem Browser aktiviert sein)

Ausgleich im Alltag

Tiefe Bauchatmung, kurze Sonnenbäder, gelbe Kleidungsstücke + Tücher, gelbe Tapeten, gelbe Gegenstände und Blumen, Feuer (Kamin, Lagerfeuer, Kerzen), gefühlvolle Musik

Im Yoga

Alle Drehübungen, Alles, was auf die Bauchorgane wirkt (z.B. Pavana Mukthasana)
Vokaltönen: (offenes) O

Hinweis:

Sandelholz (eine Komponente der 7 Öle) ist in seiner Konsistenz sehr dickflüssig bis weisslich in der Farbe. Bei den Temperaturen in Ägypten kommt dies nicht zum Tragen, wohl aber in kühleren Breitengraden. Das Sandelholz bildet dann bei kühleren Temperaturen manchmal kleine Klümpchen. Es genügt hier, die Flasche handwarm zu machen und gut aufzuschütteln, denn bei Körpertemperatur verflüssigt es sich schnell wieder. Diese Eigenschaft von Sandelholz ist ein Hinweis für beste Qualität! Auf dem Weltmarkt wird Sandelholz nicht frei verkauft, sondern versteigert, da es weit mehr Nachfrage für gute Qualität von Sandelholz gibt, als angeboten wird. Daher wird sehr häufig Amyris als Ersatz für echtes, reines Sandelholz angeboten, meist aber nicht ausdrücklich deklariert und der Käufer wird nicht informiert. Er denkt, er kauft Sandelholz, in Wirklichkeit erwirbt er das weitaus günstigere und in Qualität für therapeutische Anwendungen nicht geeignete Ersatzprodukt.

(Textquellen www.wikipedia.org/ Kalashatra Govinda - Chakras - Suedwestverlag)